Rede Erika Steinbach: Merkel am Recht und am Parlament vorbei

Erika Steinbach (ehemals CDU, nun parteilos), trat bei einer Veranstaltung der AfD in Pforzheim auf und hielt dort eine bemerkenswerte Rede. Darin beschrieb sie die Vorgänge mit Angela Merkel und der rot-grünen Koalition, unter Mithilfe sämtlicher Oppositionsparteien, bei wesentlichen politischen Entscheidungen der letzten Jahre, die sowohl am Recht und am Parlament vorbei getroffen wurden. Dabei zitierte sie einige der entsprechenden Stellen im CDU Wahlprogramm aus den letzten 10 Jahren zum Thema gescheiterte Integration, Migration und auch Asylmissbrauch. Forderungen der CDU aus den letzten 10 Jahren, für die die AfD heute als rassistisch und menschenfeindlich denunziert wird. Steinbach appelliert an die AfD, die dringend notwendige Opposition im Bundestag zu werden, damit endlich wieder eine Kontrollinstanz über die Regierung wirkt.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.