Doppelmoral: Instrumentalisieren dürfen nur Linke

Anabel Schunke, Gastautorin bei achgut.com, bringt es hier schön auf den Punkt, mit welcher Doppelmoral diejenigen, die nach einer Gewalttat eines Asylanten laut aufschreien, dass man diese Tat nicht politisch instrumentalisieren dürfe. Sie selbst aber instrumentalisieren alles, was ihrer eigenen Ideologie entspricht. Neben Sprachtabus (Verengung des Meinungsraums -> Mausfeld), ist auch diese Strategie dazu gedacht, unliebsame Diskussionen um Gewalt und Kriminalität ausgehend von „Schutz-Suchenden“, gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Wird Freiburg instrumentalisiert? Ja, mit guten Gründen!

Niemand wirft der Linkspartei die Instrumentalisierung des Falls Kashoggi oder der Gefechte in Syrien vor, wenn sie diese zum Anlass nimmt, um gemeinsam mit linken Demonstranten für einen Stopp von Waffenlieferungen zu demonstrieren. Dabei ist auch der Fall Kashoggi ein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.